Als PDF öffnen

Entlüften der Heizkörper

Ihre Heizkörper sind praktisch wartungsfrei. Wir können aber nicht ausschließen, dass sich von Zeit zu Zeit Luft in den Heizkörpern sammelt. Sie erkennen dies, wenn der Radiator nicht mehr seine volle Leistung erbringt bzw. nicht über seine gesamte Fläche gleichmäßig Wärme abgibt.

Sie sollten bei Bedarf am Beginn der Heizperiode sämtliche Heizkörper Ihrer Wohnung entlüften, wenn oben Genanntes erkennbar ist.

Jeder Heizkörper ist seitlich auf dem linken oberen Ende mit einem Entlüftungsventil versehen. Am rechten oberen Ende befindet sich das Thermostatventil bzw. das Handrad, mit dem Sie zuerst den Heizkörper abdrehen, indem Sie am Ventil-Heizkörperlüftungsschlüssel am Entlüftungsventil an.

Vergewissern Sie sich, dass die kleine Bohrung nach unten zeigt. Falls notwendig bringen Sie diese kleine Ö̈ffnung in eine Stellung, wo Sie bequem einen Becher oder ähnliches zum Auffangen des Spritzwassers ansetzen können. Drehen Sie nun den Heizkörperentlüftungsschlüssel mindestens eine Umdrehung nach links. Sie werden bereits das Zischen der entweichenden Luft hören können. Verharren Sie in dieser Stellung bis auch Wasser aus dem Ventil spritzt. Sobald sich ein durchgehender Wasserstrahl einstellt, drehen Sie den Heizkörperentlüftungsschlüssel zum Schließen des Ventiles nach rechts. Bitte wischen Sie mit einem Tuch noch die letzten Tropfen am Heizkörper ab.

Sollte gleich nach dem Öffnen des Entlüftungsventils sofort wieder schließen. Vergessen Sie bitte nicht, den Heizkörper am Handrad wieder aufzudrehen bzw. das Thermostatventil in die gewünschte Stellung zu bringen. Wiederholen Sie nun bitte diesen Vorgang bei allen weiteren Heizkörpern in Ihrer Wohnung.