Als PDF öffnen

Handhabung der Etagenheizung

Die Regulierung der Raumtemperatur erfolgt über einen Raumthermostat, welcher die Heizungstherme ein- bzw. bei Erreichen der eigestellten Raumtemperatur ausschaltet.

Viele Raumthermostaten, insbesondere solche, die mit Tages- und Wochenprogrammen ausgestattet sind, benötigen eine zusätzliche Stromversorgung mittels Batterie. Sollte der Raumthermostat einmal nicht funktionieren, prüfen bzw. erneuern Sie die Batterien.

Sollte es trotz Beachtung aller vorgenannten Punkte zu einer Störung bzw. einem Ausfall der Heizungstherme kommen, so ist ein dazu befugter Installateur bzw. der Werkskundendienst des Herstellers der Heizungstherme mit der Reparatur zu beauftragen. Die ImmobilienVerwaltung Almak gibt Ihnen gerne Auskunft hinsichtlich einer raschen und kostengünstigen Reparaturmöglichkeit durch eines unserer Partnerunternehmen.

Die Aufbereitung der Heizungsenergie und somit des Heizungswassers erfolgt bei Wohnungen mit Gasetagenheizung mittels einer sich in der Wohnung befindenden Heizungstherme.

Diese Heizungstherme benötigt zum Betrieb eine Gas- und Stromversorgung sowie eine regelmäßige Wartung durch ein konzessioniertes Fachunternehmen. Vor Übergabe der Wohnung an den Mieter wird durch die ImmobilienVerwaltung Almak eine Funktionsprüfung veranlasst. Die Pflege, Wartung und Instandhaltung obliegt im Weiteren dem Mieter.

Dies umfasst eine jährliche Überprüfung der Abgasfänge durch den Rauchfangkehrer. Der Termin der gesetzlichen Hauptkehrung wird durch den Rauchfangkehrer am schwarzen Brett angekündigt. Sie sind verpflichtet, zu diesem Zweck Zutritt zu Ihrer Wohnung zu gewähren.

Bei Gasfeuerungsanlagen von 15-26 kW Leistung ist alle fünf Jahre, bei 26-50 kW Leistung alle zwei Jahre eine Abgasmessung und Überprüfung der Emissionswerte durch den Rauchfangkehrer durchzuführen.