Als PDF öffnen

Wartung von Silikonfugen

Im Badezimmer und WC, aber oft auch im Küchenbereich, sind die Wand- und Bodenflächen mit einer Verfugung versehen. Insbesondere die Fugen zwischen der Verfliesung und der Badewanne oder Busche sind mit einer dauerelastischen Silikonfuge versehen und abgedichtet. Dies gilt auch für die Fugen zwischen Wand- und Bodenverfliesung.

Durch den Gebrauch von Bad und Dusche, Feuchtigkeitseinwirkung und Temperaturschwankungen unterliegen diese dauerelastischen Silikonfugen einer Abnutzung und haben daher eine nur begrenzte Lebensdauer (ca. 2 Jahre).

Um das ungewollte Eindringen von Wasser in das Mauerwerk und damit Feutschäden zu vermeiden, sind diese Fugen regelmäßig auf Dichtheit zu prüfen und nötigenfalls vom Mieter eigenverantwortlich zu erneuern.

Verfärbungen in den Silikonfugen, Risse sowie beginnender Pilzbefall (Schimmel) sind eindeutige Hinweise, dass die Silikonfugen ihre Lebensdauer erreicht haben umgehend zu erneuern sind.